GHDI logo


„Reichsparteitag der Freiheit”, Nürnberg (1. September 1935)

Die wichtigsten nationalsozialistischen Massen- und Propagandaveranstaltungen waren die bis 1938 jährlich in Nürnberg inszenierten „Reichsparteitage des deutschen Volkes“, an denen hunderttausende von Besuchern und Vertretern aller Parteiorganisationen- und Verbände, der SS, SA, des Militärs und des Staates teilnahmen. Die mit Reden, Paraden, Fackelumzügen und anderen choreographierten Massenzeremonien begangenen Festlichkeiten sollten die Dynamik und Energie der Nationalsozialisten demonstrieren. Außerdem erzeugten sie den Schein der uneingeschränkten Begeisterung und Treue der allgemeinen Bevölkerung und dienten damit hauptsächlich der Legitimation des NS-Regimes. Foto von Heinrich Sanden.

Druckfassung     zurück zur Bilder-Liste vorheriges Bild      nächstes Bild

„Reichsparteitag der Freiheit”, Nürnberg (1. September 1935)

© Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz / Heinrich Sanden