GHDI logo

Dokumente - Die preußische Monarchie
Dokumente 1-10 von 11    zurück zur Kapitel-Liste < vorherige Seite   |   nächste Seite >  
1.   Politisches Testament Friedrich Wilhelms („des Großen Kurfürsten”) (19. Mai 1667)
Dieses Dokument zeigt Friedrich Wilhelms Psychologie und Staatskunst mit ungeschminkter Offenheit. Seine....
2.   Handschriftliche Anweisungen Friedrich Wilhelms I. ( des „Soldatenkönigs”) an die Generalhufenschoß-Kommission (23. April 1716)
In dieser berühmten Erklärung bringt der preußische „Soldatenkönig“ (reg. 1713-40) unverblümt seine Entschlossenheit....
3.   Friedrich II. („der Große”), „Regierungsformen und Herrscherpflichten” (1777)
Hier legt Friedrich eine Version der Theorie des Gesellschaftsvertrags dar, in der monarchische Macht....
4.   Allgemeines Landrecht für die Preußischen Staaten, proklamiert am 5. Februar 1794, rechtskräftig ab 1. Juni 1794 (1794)
Die „Rationalisierung“ des Staats- und Privatrechts durch Systematisierung und Kodifizierung war ein Grundsatz der Aufklärung, den Friedrich II. zu erfüllen suchte. Der Aufseher dieses Vorhabens....
5.   Karl August Freiherr von Hardenberg, „Über die Reorganisation des Preußischen Staats” (12. September 1807)
Karl August Freiherr von Hardenberg (1750-1822), der in der preußischen Regierung vor der vernichtenden....
6.   Karl Freiherr vom und zum Stein, Nassauer Denkschrift zur Staatsreform in Preußen (Juni 1807)
In dieser Denkschrift legt Karl vom und zum Stein (1757-1831), der kurzzeitig (1807-08) während der....
7.   König Friedrich Wilhelm III. und seine Minister Stein und Schrötter, „Ordnung für sämtliche Städte der Preußischen Monarchie” (19. November 1808)
Durch dieses Edikt nahm die städtische Selbstverwaltung seitens der besitzenden männlichen Stadtbewohner eine dem 19. Jahrhundert gemäße liberale Form an. Es brach mit den früheren Vorstellungen....
8.   Das preußische Finanzedikt von 1810, gezeichnet von Staatskanzler Hardenberg und König Friedrich Wilhelm III. (27. Oktober 1810)
Verkündet zusammen mit einem Edikt, das Hardenbergs Pläne zur Neuordnung der preußischen Regierung durch....
9.   Preußisches Gesetz über die Gewerbefreiheit, gezeichnet von Staatskanzler Hardenberg und König Friedrich Wilhelm III. (7. September 1811)
Dieses bedeutende Gesetz spiegelte den dringenden Bedarf des preußischen Staates an einem breiteren Zufluss von Steuereinkünften aus dem kaufmännisch-gewerblichen Sektor wider, und es ergab sich....
10.   Aufruf Friedrich Wilhelms III. zur nationalen Erhebung, „An mein Volk” (17. März 1813)
Nach der Niederlage Napoleons in Russland im Jahr 1812 entstand wachsender Druck in Deutschland hin zu einem Krieg zur Vertreibung der Franzosen. Dies führte schließlich zur „Völkerschlacht“ bei....
Dokumente 1-10 von 11    < vorherige Seite   |   nächste Seite >