GHDI logo

Bilder - Wissenschaft
Bilder 1-10 von 12    zurück zur Kapitel-Liste < vorherige Seite   |   nächste Seite >
1.   Lise Meitner und Otto Hahn im Kaiser-Wilhelm-Institut für Chemie in Berlin (1928)
Im Dezember 1938 entdeckte der deutsche Chemiker Otto Hahn die Kernspaltung des Urans am Kaiser-Wilhelm-Institut....
Lise Meitner und Otto Hahn im Kaiser-Wilhelm-Institut für Chemie in Berlin (1928)
2.   Die Nobelpreisträger Walther Nernst, Albert Einstein, Max Planck, Robert Millikan und Max von Laue bei einem Treffen in Berlin (1. November 1931)
Bis 1933 waren deutsche Wissenschaft und Forschung international bekannt und renommiert. Die nationalsozialistische Machtübernahme bedeutete jedoch einen gewaltigen Rückschlag für alle Wissenschaftszweige.....
Die Nobelpreisträger Walther Nernst, Albert Einstein, Max Planck, Robert Millikan und Max von Laue bei einem Treffen in Berlin (1. November 1931)
3.   „Ein armer Irrer”: Karikatur Einsteins in Reaktion auf seinen Ausweisungsantrag, Deutsche Tageszeitung (1. April 1933)
Zum Zeitpunkt von Hitlers Amtsantritt befand sich Albert Einstein auf einer Vorlesungsreihe in den Vereinigten Staaten. Er kehrte nicht in seine Heimat zurück und beantragte im April des Jahres seine....
„Ein armer Irrer”: Karikatur Einsteins in Reaktion auf seinen Ausweisungsantrag, <I>Deutsche Tageszeitung</i> (1. April 1933)
4.   „Albert Einstein: Autorenruhm scheint etwas Relatives zu sein!” Karikatur auf Einsteins politische Tätigkeit, Kladderadatsch, Nr. 39 (September 1933)
Die nationalsozialistische Propaganda diffamierte Albert Einstein als rassischen und politischen Feind der Volksgemeinschaft, und seine Arbeit wurde als Inbegriff der „jüdisch-verdorbenen“ Naturwissenschaften....
„Albert Einstein: Autorenruhm scheint etwas Relatives zu sein!” Karikatur auf Einsteins politische Tätigkeit, <i>Kladderadatsch</i>, Nr. 39 (September 1933)
5.   Der Reichsführer der Deutschen Studentenschaft Andreas Feickert auf dem Balkon der Berliner Universität (Januar 1935)
Auch in Wissenschaft und Forschung erhob das NS-Regime seinen totalitären Herrschaftsanspruch und versuchte, die internationale „jüdisch-liberale“ Gelehrsamkeit durch eine „volksverbundene Wissenschaftspflege“....
Der Reichsführer der Deutschen Studentenschaft Andreas Feickert auf dem Balkon der Berliner Universität (Januar 1935)
6.   Laborantinnen am Hygienischen Institut in Hamburg (1937)
Das NS-Regime beauftragte Mediziner und Biologen mit dem Gesundheitsschutz des „Volkskörpers“. Ihre Forschung und Praxis sollten gänzlich den eugenischen Ansprüchen der nationalsozialistischen Bevölkerungs-....
Laborantinnen am Hygienischen Institut in Hamburg (1937)
7.   Verleihung des Deutschen Nationalpreises für Wissenschaft und Kunst im Nürnberger Opernhaus während des Reichsparteitages (6. September 1938)
Auf Befehl Hitlers wurde 1937 der Deutsche Nationalpreis für Wissenschaft und Kunst als Ersatz für den Nobelpreis eingeführt. Hitler reagierte damit auf die seiner Meinung nach „beschämende“ Verleihung....
Verleihung des Deutschen Nationalpreises für Wissenschaft und Kunst im Nürnberger Opernhaus während des Reichsparteitages (6. September 1938)
8.   Eröffnung des „Langemarck-Studiums” der Reichsstudentenführung in Hannover (9. Dezember 1938)
Am 6. November 1936 wurden die Deutsche Studentenschaft (DSt) und der Nationalsozialistische Deutsche Studentenbund (NSDStB) einer neu gegründeten Organisation, der Reichsstudentenführung, unterstellt.....
Eröffnung des „Langemarck-Studiums” der Reichsstudentenführung in Hannover (9. Dezember 1938)
9.   Versuch in der Atomzertrümmeranlage im Kaiser-Wilhelm-Institut für Physik in Berlin (1939)
Im Gegensatz zur amerikanischen Regierung machte das NS-Regime Kernforschung nie zu einer militärtechnischen Priorität. Es beabsichtigte, den Krieg innerhalb kürzester Zeit zu gewinnen und war nicht....
Versuch in der Atomzertrümmeranlage im Kaiser-Wilhelm-Institut für Physik in Berlin (1939)
10.   Vorbereitungen eines Salvenstarts von V-2 Raketen im sogenannten Heidelager bei Blizna (1944)
Raketen- und Flugzeugtechnologie hatten in der nationalsozialistischen Kriegs- und Rüstungsplanung hohen Stellenwert. Vor allem das von Wernher von Braun geleitete Projekt zur Entwicklung der V2,....
Vorbereitungen eines Salvenstarts von V-2 Raketen im sogenannten Heidelager bei Blizna (1944)
Bilder 1-10 von 12    < vorherige Seite   |   nächste Seite >