GHDI logo

Bilder - Militär, Außenpolitik und Krieg
Bilder 1-10 von 54    zurück zur Kapitel-Liste < vorherige Seite   |   nächste Seite >
1.   Adolf Hitler, Mein Kampf, 2. Band (1926)
Im Jahr 1924 verbüßte Hitler eine mehrmonatige Festungshaftstrafe wegen des gescheiterten Staatsstreichversuchs vom 9. November 1923. In der oberbayrischen Haftanstalt Landsberg....
Adolf Hitler, <i>Mein Kampf</i>, 2. Band (1926)
2.   Außenminister Konstantin von Neurath begründet Deutschlands Austritt aus dem Völkerbund vor ausländischen Pressevertretern (16. Oktober 1933)
Hitlers außenpolitische Ziele beruhten auf seinem Rassen- und Raumverständnis, nach dem die....
Außenminister Konstantin von Neurath begründet Deutschlands Austritt aus dem Völkerbund vor ausländischen Pressevertretern (16. Oktober 1933)
3.   Generale der Reichswehr anläßlich einer Truppenparade in Berlin (1. Juni 1934)
Im Versailler Vertrag war die Stärke des deutschen Militärs erheblich begrenzt worden, die Infanterie durfte 100.000 Berufssoldaten beschäftigen, die Marine 15.000. Luftstreitkräfte waren verboten,....
Generale der Reichswehr anläßlich einer Truppenparade in Berlin (1. Juni 1934)
4.   Der große und der kleine Kanzler: Die Karikatur zeigt Hitler und den österreichischen Bundeskanzler Engelbert Dollfuß kurz vor dessen Ermordung (Sommer 1934)
Hitler betrachtete die Annexion Österreichs durch das Deutsche Reich als natürlichen Zusammenschluss....
Der große und der kleine Kanzler: Die Karikatur zeigt Hitler und den österreichischen Bundeskanzler Engelbert Dollfuß kurz vor dessen Ermordung (Sommer 1934)
5.   Vereidigung der Reichswehr auf Adolf Hitler am Todestag Hindenburgs (2. August 1934)
Zur Verwirklichung seiner langfristigen Expansionsziele war Hitler auf die absolute Kontrolle über die Streitkräfte angewiesen. Nach der Weimarer Reichsverfassung unterstanden diese jedoch dem Amt....
Vereidigung der Reichswehr auf Adolf Hitler am Todestag Hindenburgs (2. August 1934)
6.   Großkundgebung der Nationalsozialisten im Vorfelde der Volksabstimmung über die Zukunft des Saargebietes (Herbst 1934)
Ab 1919 stand das Saarland mit rund 800.000 Einwohnern als Mandatsgebiet des Völkerbundes unter französischer Verwaltung. Die Versailler Vertragsauflagen sahen nach 15 Jahren eine Volksabstimmung....
Großkundgebung der Nationalsozialisten im Vorfelde der Volksabstimmung über die Zukunft des Saargebietes (Herbst 1934)
7.   Stimmzettel für die Volksabstimmung im Saargebiet (13. Januar 1935)
Ab 1919 stand das Saarland mit rund 800.000 Einwohnern als Mandatsgebiet des Völkerbundes unter französischer Verwaltung. Die Versailler Vertragsauflagen sahen nach 15 Jahren eine Volksabstimmung....
Stimmzettel für die Volksabstimmung im Saargebiet (13. Januar 1935)
8.   „Heldengedenkfeier” in Berlin (17. März 1935)
Die Nationalsozialisten benannten den in der Weimarer Republik begründeten Volkstrauertag, der dem Gedenken der Kriegsgefallenen gewidmet war, in „Heldengedenktag“ um. Entsprechend der martialischen....
„Heldengedenkfeier” in Berlin (17. März 1935)
9.   Joachim von Ribbentrop nach Abschluss des deutsch-britischen Flottenvertrages in London (18. Juni 1935)
Hitlers offener Bruch mit den militärischen Bestimmungen des Versailler Vertrags war auf starke internationale Kritik getroffen. Um die britische Regierung von seiner Kooperationsbereitschaft zu....
Joachim von Ribbentrop nach Abschluss des deutsch-britischen Flottenvertrages in London (18. Juni 1935)
10.   Panzervorführungen bei einem Erntedankfest in Brückeberg (1. Oktober 1935)
Wenige Tage nach Hitlers Amtsantritt erklärte er bei einer Kabinettsansprache die militärische....
Panzervorführungen bei einem Erntedankfest in Brückeberg (1. Oktober 1935)
Bilder 1-10 von 54    < vorherige Seite   |   nächste Seite >