GHDI logo


Die Organisation der NSDAP

Hitler hatte die NSDAP nach dem autoritären „Führerprinzip“ pyramidenförmig aufgebaut. Macht floss ausschließlich von oben nach unten. Hitler selbst stand mit uneingeschränkter Befehlsgewalt an der Spitze der Hierarchie. Alle anderen Parteiämter besaßen umfassende „Führergewalt“ über die ihnen unterstellten Instanzen. Damit sollte Leistungsfähigkeit und Verantwortlichkeit auf jeder Ebene und in jedem Aufgabengebiet gewährleistet werden. Nach Erlass des „Gesetzes gegen die Neubildung von Parteien“ vom 14. Juli 1933 war die NSDAP die einzige zugelassene Partei Deutschlands und hatte fortwährend eine Doppelfunktion als Massen- und Eliteorganisation. Zum einen versuchte sie, die allgemeine Bevölkerung in die nationalsozialistische Bewegung zu integrieren, zum anderen sah sie sich für die Ausbildung der NS-Führungselite zuständig.

Druckfassung     zurück zur Bilder-Liste letztes Bild im vorherigen Kapitel      nächstes Bild

Die Organisation der NSDAP

© Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz