GHDI logo

Friedrich List: Auszug aus Das Nationale System der politischen Oekonomie (1841)

Seite 12 von 12    Druckfassung    zurück zur Liste vorheriges Dokument      nächstes Dokument


Nationalschwäche, geistige wie materielle, individuelle wie politische, ist davon die nothwendige Folge. Diese Wirkungen sind um so gefährlicher, wenn benachbarte Nationalitäten die entgegengesetzte Richtung einschlagen, wenn sie in jeder Beziehung vorwärts gehen, wo wir rückwärts schreiten; wenn dort die Hoffnung einer bessern Zukunft den Muth, die Kraft und den Unternehmungsgeist der Bürger erhöht, während hier Geist und Muth durch den Blick in eine nichtsversprechende Zukunft mehr und mehr erstickt werden.

Die Geschichte liefert sogar Beispiele, daß ganze Nationen zu Grunde gegangen sind, weil sie nicht zu gehöriger Zeit die große Aufgabe zu lösen verstanden, durch Pflanzung eigener Manufakturen und eines kräftigen Gewerbe- und Handelsstandes sich ihrer geistigen, ökonomischen und politischen Selbständigkeit zu versichern.




Quelle: Friedrich List, Das nationale System der Politischen Oekonomie (1841). Siebente Auflage. Stuttgart: Verlag der J.G. Cotta'schen Buchhandlung, 1883, S. 9-20.

erste Seite < vorherige Seite   |   nächste Seite > letzte Seite